Zwiebelrostbraten

Der Zwiebelrostbraten mit seinen typischen Röstzwiebeln, Kartoffelpuffer und Rotweinsauce ist aus der Wiener Küche nicht wegzudenken.

Ob Rostbraten oder Beiried das ist Geschmacksache. Wichtig ist die Qualität des Fleisches, gut marmoriert und abgehangen damit es schön saftig und zart bleibt, wenn es geschmort wird. Echte Kenner schätzen den Rostbraten oder das Beiried ganz besonders weil es schön marmoriert ist und somit saftiger ist Kurzbratenstücke. Die Marmorierung und die Fettränder sind die kostbaren Geschmacksträger des Zwiebelrostbratens und sollten auf keinen Fall weggeschnitten werden. Wer nur magers will kann diese ja nach dem Braten wegschneiden.  


Vorbereitungszeit: 15 Min.   Kochzeit: 30 Min.


Zutaten:

für Portionen

4 Stück Rostbraten a 200 Gramm
1 Prise Steinsalz  
1 Prise Pfeffer  
3 EL Butterschmalz
1 EL Mehl  
100 ml Rindsuppe  
1 Prise Pfeffer  
1 EL Sauerrahm
1 EL Cilipaste
2 Stück Zwiebel  
80 Gramm Mehl  
1 EL Paprikapulver  
3 TL Butterschmalz
3 EL Tomatensauce  


Zubereitung:

1
Den Rostbraten leicht klopfen und die Sehnenränder mehrmals einschneiden. Mit Steinsalz, Pfeffer und Cilipaste würzen.

2
Den Rostbraten auf beiden Seiten in Mehl wenden und in einer Gußeisenpfanne mit Butterschmalz auf beiden Seiten 4 Minuten scharf anbraten.

3
Rostbraten zugedeckt in der Pfanne warmstellen.

4
Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Mit Ringe in Paprikapulver wenden und in einer Pfanne mit Butterschmalz rotgelb dünsten. Die gerösteten Zwiebelringe auf einer Küchenrolle gut abtropfen lassen.

5
Für die Sauce Zwiebel in Bratenfett mit Suppe weich dünsten. Tomatensauce, Cilipaste und Paprikapulver einrühren und mit Rotwein ablöschen. Mit Sauerrahm einreduzieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6
Am Teller das Fleisch mit der Sauce anrichten und mit den Zwiebelringen garnieren


Weiter Tipps für eine guten Zwiebelrostbraten:

Den Zwiebelrostbraten mit Kartoffelröster und Salat servieren.

Sehr gut schmeckt der Zwiebelrostbraten auch mit Kartoffelpürree

Die Sauce für den Zwiebelrostbraten kann man mit Tomatensauce verfeinern.

Schneiden Sie ev Sehnen öfter ein dann bleibt das Fleisch schön flach.

Was für ein gutes Fleisch für einen Zwiebelrostbraten.

Echte Kenner schätzen den Rostbraten oder das Beiried ganz besonders weil es schön marmoriert ist und somit saftiger ist Kurzbratenstücke. Die Marmorierung und die Fettränder sind die kostbaren Geschmacksträger des Zwiebelrostbratens und sollten auf keinen Fall weggeschnitten werden. Wer nur magers will kann diese ja nach dem Braten wegschneiden.  

Lange dünsten oder kurz braten.

Das ist eine Frage der Fleischqualität. Unsere Rostbratenstücke sind nach wenigen Minuten weich und saftig gegart. Braten Sie unseren Rostbraten nicht durch. Das Fleisch nur kurz und rosa braten. Zu Omas Zeiten wurde der Rostbraten lange in der Sauce gedünstet. Dann war er halt trockener und mitunter auch ganz schön zäh.

Zwiebelrostbraten


 46,79 €  46,79€/kg  
Stk. in den Korb
 12,95 €  32,38€/kg  
Stk. in den Korb
 9,21 €  70,85€/kg  
Stk. in den Korb
 7,43 €  14,86€/kg  
Stk. in den Korb

 



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.